Abschied 3: WÄNDE

27 Jun Abschied 3: WÄNDE

Lisa und Lars müssen sich trennen. Beim Renovieren der Wohnung und Streichen der Wände kommen sie sich noch einmal näher. Oder auch nicht. Dabei steht ‚Wände‘ nicht nur lautsprachlich für die ‚Wende‘.

Ein Film von Anil Kunnel. Schlussanimation von Yochanan Rauert.

Lisa (Vera Molitor) und Lars (Matthias Brinkmann) feiern das Ende ihrer Beziehung, indem sie die Wände ihrer ehemaligen Wohnung überstreichen. Was die beiden einmal verband und einzigartig machte, wissen sie selbst nicht mehr. Nur die Wandgemälde erzählen noch von einer Traumwelt, welche die beiden sich einst aufgebaut hatten.
Spontan und mit kleinster Crew gedreht erzählt WÄNDE in leichter Stimmung von einem melancholischen Abschied.

——————————————————————————————————

Lisa (Vera Molitor) and Lars (Matthias Brinkmann) celebrate the end of their relationship by deleting the wall paintings in their former apartment. They can’t imagine being a couple anymore, but the pictures at the walls show them the dream world that they once created.

5xABSCHIED_3_-_WAENDE

Juli 2008:
‚Wände‘ nimmt als einer von 132 aus 1500 ausgesuchten Filmen beim zweiten ‚I´VE SEEN FILMS‘ Kurzfilmwettbewerb teil: hier.

September 2008:
‚Wände‘ nimmt beim Voting auf hobnox.com als erste Einheit des fünteiligen Projektes 5xAbschied teil. 5xAbschied soll fünf no-budget Filme miteinander vereinen, die unterschiedlicher nicht sein könnten, jedoch alle durch ein Thema verbunden sind. Ein weiterer Teil des Quintetts wurde bereits abgedreht: Schimmer.

Lisa and Lars celebrate their break-up when they paint the walls of their former apartment. Wände means „walls“ in German, but it also sounds like Wende, the German word for „turning point“.

A film by Anil Kunnel, the animation at the end by Yochanan Rauert. It´s a short film we did last year rather spontaneously. WAENDE is not a posh high-end movie, but more of a small intimate low-fi mixtape with scratches. We just had a crappy mini-dv camera and nothing else and decided that we can tell a story without any money.

It is now one of the 132 chosen from 1500 entries at Rutger Hauer’s I’VE SEEN FILMS competition. You can see and vote for it here: //video.tiscali.it/inshort/Icfilms/video/15791.html
In order to vote, you have to register on the page. Please feel free to spread the word, I’d really appreciate it. The first two films will be shown in Milan at the ceremony in September. Hope you like it.

Ein Film von Anil Kunnel. Schlussanimation von Yochanan Rauert.
Rocket Sheep Boom Productions
Münster 2007 / 2008
Spieldauer ca. 18min.
(english subtitles)