26.11. – 6.12.2015 Traceland @ ART SQUARE [Mülheim an der Ruhr]

Art Square 2015 - Mülheim an der Ruhr

06 Dez 2015 26.11. – 6.12.2015 Traceland @ ART SQUARE [Mülheim an der Ruhr]

Art Square neutzt freistehende Geschäftsräume für Kunst und Kultur

Der ART SQUARE Ruhr.Kreativ bietet ein abwechslungsreiches Veranstaltungsprogramm, mit dem der Leerstand in der Mülheimer Innenstadt temporär belebt werden soll. Die Besucher erwartet ein pralles Angebot an Veranstaltungen aus allen Sparten der Freien Kunst- und Kulturszene Mülheims und dem Ruhrgebiet. Vom 26. November bis 06. Dezember 2015 werden Geschäftslokale in der unteren Schloßstraße in Mülheim an der Ruhr multidisziplinär genutzt und bespielt. Die Gastspiele werden von verschiedenen, in der Stadt und dem Ruhrgebiet aktiven Gruppen und Einzelpersonen geplant und umgesetzt. Dabei versteht sich ART SQUARE als Impulsgeber und Unterstützer von Kreativen unterschiedlichster Stilrichtung.

Neben Konzerten, Theater, Poetry und Lesungen wird es Ausstellungen sowie spektakuläre Kunstinstallationen geben. Im eigens eingerichteten Regalshop haben Besucher die Möglichkeit, passend zur Weihnachtszeit außergewöhnliche Kunst und ansprechendes Design regionaler Künstler zu erwerben.

ART SQUARE wird das hohe kreative Potenzial Mülheimer Künstler und überregionaler Gäste nutzen. Bildende Künstler, Musiker, Schauspieler, Performer, Fotografen, Kreative, Designer und Galeristen sind mit ihren jeweiligen Angeboten in das Projekt integriert. An zehn Tagen zeigt sich Mülheim von seiner bunten und kreativen Seite. Die Innenstadt lebt – wir zeigen es Ihnen.

www.artsquare-mh.de

——————–

Traceland * All Fields Are Mandatory

Mit der begehbaren interaktiven Videoinstallation „TRACELAND* All Fields Are Mandatory“ untersucht die Künstlergruppe Morons of Motion (M.O.M.) auf spielerische Art und Weise das Verhältnis von individueller Persönlichkeit zu virtueller Identität. Die Intervention thematisiert die kontinuierliche und alltägliche Erzeugung und Erfassung digitaler Daten. Die Künstlergruppe zeigt Datensammlungen und Bewegungsprofile als interaktives Schattentheater im öffentlichen Raum. An die spiegelbildliche Gegenüberstellung von realem zu virtuellem Raum schließen sich gesellschaftspolitische Fragen an, etwa nach der Weiterentwicklung von Algorithmen zur Prädiktion menschlichen (Konsum-)Verhaltens – und ganz grundsätzlich nach den Möglichkeiten von Datengebrauch und Datenmissbrauch im Angesicht von Big Data und BND-Datenaffäre.

Technische Daten:
Begehbare interaktive Videoinstallation für 3 Videoprojektoren mit Kinect Motion-Tracking Kameras und Datenauswertung via Cinder.

Beteiligte:
Idee, Konzeption, Gestaltung und technische Umsetzung: Francis Eggert (Hamburg), Yochanan Rauert (Münster), Sven Stratmann (Münster)
Programmierung: Thomas Sanchez-Lengeling (MIT)

www.traceland.7dex.de
www.codigogenerativo.com/works/traceland