Yi Action Camera – USB auto power on mod/hack with HDMI

14 Mrz 2017 Yi Action Camera – USB auto power on mod/hack with HDMI

Problem:
Für ein Projekt benötige ich eine Kamera, die sich automatisch einschaltet sobald (USB-)Strom anliegt und die ihr Videosignal live über HDMI ausgibt.
Optiomalerweise lässt sich die Kamera zusätzlich über WLAN ansteuern und kann Videos und Fotos auf eine interne SD-Karte speichern.

Funktioniert nicht:
1. Überwachungskameras schalten sich zwar ein, sobald Strom anliegt. Sie geben ihr Videobild jedoch meist über Ethernet aus, was einen Server oder Netzwerkinfrastruktur erfordert. Überwachungskameras speichern aus Sicherheitsgründen Videos nicht intern, sondern meist auf dem Webserver. Ältere Kameras lassen sich mit analog Video (BNC-Stecker) anschließen (1995 ist lang her).
2. Sogenannte Dashcams schalten sich ein, sobald Strom anliegt. Sie zeigen die Videoaufnahme, die intern auf eine Speicherkarte geschrieben wird, meist jedoch nur auf einem kleinen integrierten Monitor an. Falls eine solche Dashcam über einen HDMI-Ausgang verfügt, kann dieser meist nur dazu genutzt werden, auf der Speicherkarte gespeicherte Videos auf einem größeren Monitor wiederzugeben. Live-View über HDMI gibt es nicht.
3. Action Cams (GoPro u.a.) haben zwar HDMI-Ausgang und WIfi-Steuerung, schalten sich in der Regel jedoch nicht automatisch ein, sobald Strom anliegt.

Lösung:
Die mit 70€ recht günstige Yi Action Cam lässt sich so umbauen, dass sie sich automatisch bei angeschlossener Stromversorgung einschaltet. Allerdings verliert man dadurch die Gerätegarantie, sowie die Möglichkeit, die Kamera per Akku zu betrieben.

Material (Kosten ca. 20 Cent):
1x Lochplatine (ca. 5×5 Lötlöcher)
1x einfacher Transistor, z.B. BC547B (NPN 50V 100mA)
2x Wiederstand 10kΩ
3x dünne Drähte

Werkzeug:
Lötkolben
Feinmechaniker-Schlitzdrehschrauber
Feinmechaniker-Zange
Isolierband

So geht’s:
– Platine laut Schaltplan (unten) zusammenlöten.
– Zunächst SD-Karte und alle an der Kamera angeschlossenen Kabel entfernen. Vorsichtig, mit Fingernägeln und wenig Kraft den Gehäuseteil auf der Objektivseite abnehmen.
– die vier Schrauben am Rand der der Platine entfernen.
– Folientaster vom Einschaltknopf entfernen, ein Kabel (A) auf den äußeren Ring löten.
– Kabel (A) um die Platine herum ins Batteriefach führen und mit dem Kollektor des Transistors verbinden.
– Gehäuse wieder zusammenschrauben.
– Kabel (B) führt vom Pluspol des Batterieanschlusses (rechter Pin, Richtung Batteriefachmitte) zur Basis des Transistors.
– Kabel (C) führt von der Erdung des Batterieanschlusses (linker Pin, liegt am Rande des Batteriefachs) zum Emitter des Transistors.

Schaltplan:

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.