19.5.2012 – Ampkultur

19 Mai 19.5.2012 – Ampkultur

Mainfloor: Electro Swing mit
*Badre aus Dortmund / Globalibre
*Tobi / Soundnomaden

Schwarzes Tanzloch: Rap & Dancehall mit
*Junior / Supertuff
*Catman / Splintercell

Über DJ Badre:
Als gebürtiger Marokkaner kam Badre schon früh mit einer riesigen Fülle diverser „ethnic beats und sounds“ in Berührung. Aus der Faszination für bunte, spirituelle Musik entwickelte er seine ganz individuelle Art, elektronische Sounds mit ethnischen Beats zu kombinieren. Seine DJ-Sets könnte man als buntes Patchwork aus tanzbaren Grooves bezeichnen: Tropical , Nu-Swing, House , Kuduro, D&B, Balkanbreaks … – um nur ein paar seiner Einflüsse zu nennen. Seit 1993 lebt Badre im „Pott“ und in dieser Zeit baute er sich ein umfassendes Netzwerk an Kontakten auf, und sammelte Erfahrungen in Veranstaltungsplanung, Bandpromotion und CD-Produktion, die ihn zum wahren Networker des Globalibre DJ-Teams machen. Heute kann er auf Kooperationen mit namhaften DJs, Produzenten sowie Live Künstlern z.B. Dunkelbunt, Shazalakazoo, Bassface Sascha und DJ Farrapo, Dave The Sheikh usw., zurückblicken.

Im Rahmen des Produzenten-Teams LES FAUX mit Jin Urayama, Ertugrul Coruk, Christian Kolesch veröffentlichte er Ethnique Electrique, eine Mischung aus Elektronischer Musik und Jazz mit ethnischen Einflüssen. Dieses Album ist aus einem Live -Projekt entstanden.

2008 gründete Badre und SALETICO ein marokkanisch-serbisches Musikprojekt namens BASADUB. 2009 kam noch DJ REXNON hinzu, der „Benjamin“ des Projektes. Die Stilrichtung war von Anfang an klar – „balkanicus musica influenca“ – wie sie es selbst nennen. Jedes Mitglied bringt viel Erfahrung mit. SALETICO kommt aus der Flamenco-, Latino und Balkan-Szene, DJ BADRE ist als international gebuchter DJ der arabische Part des Projektes und DJ REXNON hat sich bereits in der Dortmunder Szene einen Namen als DJ gemacht.
Ihr Sound ist für den Club gemacht, wobei reichlich mit Balkan-Bläsern gewürzt wird. Dazu noch eine Nuance House-Music, gepaart mit Reaggaton-Beats und fertig ist BASADUB!

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.