21.9.2011 – CircleOne//4

21 Sep 21.9.2011 – CircleOne//4

TatWort & Trust in Wax presents
Circle ONE // 4: Poetry Slam Allstars

Ort: Clubschiene (Alter Güterbahnhof // Hafenstraße 64 // 48153 Münster)
Einlass: 19 Uhr
Beginn: 20 Uhr

VVK: 5,– + VVK Gebühr
über Online Tickets www.tatwortimnetz.de
oder
Grüne Wiese (Spieckerhof 29, Münster)

Abendkasse: 7,-€

Poetry Slam Allstars:
Sebastian 23 (Bochum)
Florian Cieclik (Frankfurt)
Hanz (Stuttgart)
Pierre Jarawan (Kirchheim)
Tobias Kunze (Hannover)
Daniel Wagner (Heidelberg)
Patrick Salmen (Wuppertal)
Wolf Hogekamp (Berlin)

Featured Artists: Big Tune (Hannover Robust)
Music selected by DJ AT (Trust in Wax)
Visuals: Yochee (7dex.de )

Infos und Online-Tickets unter:
www.tatwortimnetz.de

Er ist der größte und härteste Potry Slam in der Stadt. Das TatWort Team und Trust in Wax laden wieder in die Clubschiene zum mittlerweilen vierten Poetry Slam Allstars. Keine ersten poetischen Gehversuche, kein Versuchen und Probieren. In der Clubschiene stehen sich die besten deutschsprachigen Bühnenpoeten gegenüber. Bühnengrößen wie Sebastian 23 und Patrick Salmen, die sich beide schon Deutschsprachige Meister im Poetry Slam nennen konnten, treffen auf die Creme de la Creme der Performance Literatur aus ganz Deutschland. So ist unter anderem Wolf Hogekamp dabei, der Anfang der Neunziger den ersten Slam in Deutschland organisierte oder ein Tobias Kunze, der wortgewaltige Rapper aus Hannover, der 2008 den ersten NRW Poetry Slam gewann (uns das als Niedersachse).

Doch wie immer bei den Circle One Veranstaltungen gibt es neben dem Slam noch ein spannendes Programm, was nicht als Rahmen verstanden werden will.
Dieses Mal werden Big Tune als Rapact eine fantastische Bühnenshow darbieten, dabei werden Big Tune noch von drei Background- Sängerinnen unterstützt.
Der VJ Yochee präsentiert dagegen die ganze Show über Visuals vom Feinsten, die sich nicht als einfacher Hintergrund abtun lassen, sondern selber vom VJ als Kunst verstanden werden wollen.

Wie immer wird der Abend vom TatWort Team moderiert und von dem DJ Team vom Trust in Wax unterstützt.

INFOS zu BIG TUNE (HANNOVER ROBUST):

Track für Track und Zeile für Zeile erspielen sich die vier Big Tuner Almighty K, Tobi One, Monoe und Pacodelic mit ihrem DJ Ghostcut und dem Produzenten 110Max Herzen und Ohren der Hörer. Bis ins Detail ausgetüftelte Tracks und Flows mit Seele und Inhalt tun ihr übriges. Live wird eine energetische, fantastische Bühnenshow dargeboten, die bis dato auf den verschiedensten Festivals und auch international – auf Touren und Auftritten in Serbien, Weißrussland und Polen – begeistern konnte. Das Einfallsreichtum der Jungs ist groß – mit Requisiten, Gimmicks und Einlagen wird das Live-Erlebnis verfeinert. Seit einiger Zeit steht der Crew ein Gesangstrio zur Seite, dass es in sich hat: 3 junge Frauen sorgen für noch mehr Stimmgewalt und bereichern die Show um ein Vielfaches.

Big Tune liefert aber nicht nur vielseitige Musik. Die 6 Mitglieder sind auch auf anderen Sektoren der Kultur äußerst umtriebig und engagiert. Ob als gebuchter Rapact, ob auf Veranstaltungen in Eigenregie, ob bei Graffitiausstellungen und -aufträgen oder auf Poetry-Slams (Big Tune-Mitglied Tobi One alias Tobias Kunze ist einer der bekanntesten Poetry Slammer Deutschlands): diese Crew scheint einfach überall ihre Hände mit im Spiel zu haben.

Nicht erst seit Mälzer, Rach und Laffer gilt: Zu viele Köche verderben den Style! Auch darum sagt das labelgewordene Feinschmeckertum Hannover Robust der Geschmacksverirrung den Mampf an: Die 5-Sterne-Köche von BIG TUNE (ehemals Föderation) zaubert mit „Melodinner“ die neueste, rundum schmackhafte Kreation aus der robustschen Großküche auf die frischpolierten Plattenteller.
Endlich wird die Lücke zwischen Ritz und Frittenbutze geschlossen. Bei manch anderem ist Schmal- hans Küchenmeister – BIG TUNE schöpfen aus den Vollen, bis der Menschenauflauf dampft! Das Büffet ist eröffnet! Die vier Rapper Almighty K, Pacodelic, Tobi One und Monoe reichen ein 18 Gänge-Menü dar und bieten so einen erstklassigen Einblick in die riesige geschmackliche Vielfalt des 10-jährigen Band-Bestehens.

„Melodinner“ zeigt eine Bandbreite auf, die ihresgleichen sucht! So geht es einmal quer durch’s Ge- würzboard: Bei Songs wie „Vorstellungsrunde“ und „Die Zeit“ lässt sich deutlich ein herzhafter 90er Flavour heraus schmecken. Dem gegenüber erkennt das geübte Leckermaul auf Tracks wie „Cool Dude Move“ deutlich das klare Aroma des moderneren, elektronischeren Spektrums. Überdies be- merkt man auch einen starken Einfluss osteuropäischer Folklore bei Leckerbissen wie „C’est la vie“ oder „Hassliebe“. Und auch kritische Töne gehören auf die Speisekarte: Mit Liedern wie „Verhört“ und „Der Bulle“ setzen die BIG TUNER der eigenen Writervergangenheit ein würdiges Denkmal.

Schließlich besticht die ganze Platte nicht zuletzt durch den unüberhörbaren Hang der vier Spitzen- köche zu ausgefuchsten Melodiebögen und wunderbar lauschlappen-schmeichelnden Harmonien. Groß! Ganz groß! Wer wünscht sich nicht eine solche Vielfalt und Qualität in der gegenwärtigen Zeit der Rumstümperei in den Imbiss-Stuben dieser Rapnation?
Mit „Melodinner“ ist die Michelin-Sternstunde der Hausmannskost angebrochen! Dieses Album passt ebenso zum mittäglichen Sonntagsbrunch nach Berlin Mitte wie zum Feierabendplausch an Mannis Bude in Gelsenkirchen. Delikat! Pikant!! Leckerschmatz!!!

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.