Function One Projection Mapping im Fusion Club

01 Mrz Function One Projection Mapping im Fusion Club

Für den Fusion Club in Münster habe ich eine umfangreiche Projection Mapping Video-Installation entwickelt. Das fest eingerichtet Mapping besteht aus drei Ebenen und verleiht dem großen Clubraum Tiefe und Atmosphäre, während der DJ im Mittelpunkt des Geschehens eine würdige visuelle Rahmung erhält.
Das Mapping läuft seit Anfang 2017 bei jeder Veranstaltung, gesteuert von den clubeigenen LJs. Zahlreiche bekannte DJs wie Boys Noize, Marusha, Dax J, Moonbootica, Pappenheimer oder Dirty Doering sind auf meiner Stage aufgetreten.

Technische Details
Die drei Ebenen des Mappings werden mit insgesamt fünf Projektoren bespielt:
Im Vordergrund bringen zwei Videoprojektoren das massive Function One Soundsystem visuell in Bewegung.
Hinter dem DJ bestrahlen zwei weitere Videoprojektoren auf der linken und rechten Seite des Raums jeweils eine Fläche von ca 1,5 x 8m und geben dem Club damit eine große Tiefe.
Ganz hinten oben an der Rückwand des Clubs hängt ein weiterer Projektor, mit dem ein Hexagon bespielt wird, das z.B. für die Ausstrahlung von Logos verwendet werden kann.

Das Projekt wurde in zwei Schritten entwickelt. Anfang 2017 habe ich zunächst das Function One-Mapping eingerichtet, Ende 2017 kamen die drei Projektionsflächen hinter dem DJ hinzu. Meine Arbeit beinhaltete die gesamte Planung und Umsetzung des Projection-Mappings, dazu gehören:
– Bau eines leistungsfähigen Mediaservers inklusive Videoabspielsoftware
– Planung und Bau der Projektionsflächen
– Auswahl, Kauf und Verkabelung der Video-Projektoren
– Einrichtung des Projection Mappings
– Programmierung eines MIDI-Controllers
Umbau einer Kamera und Einrichtung eines Kontrollmonitors, um von der eher ungünstigen Position des Lichtpults hinter dem DJ dennoch die Bühnensituation aus der Perspektive des Publikums einsehen zu können.