Interaktives PAC CAR-Videomappingspiel v1.0

10 Nov 2018 Interaktives PAC CAR-Videomappingspiel v1.0

PAC CAR – interaktives Video Mapping Spiel

PACCAR ist ein an den Spieleklassiker PACMAN angelehntes Spiel, dessen Spielfeld eine echte Hausfassade ist.
Eine erste lauffähige Version (Version 0.1alpha) des Spiels habe ich noch in Scratch programmiert, um zu sehen, ob ich ein Mapping-Spiel überhaupt programmieren kann. Allerdings ist Scratch eine Softwareumgebung, um Grundzüge von Softwareprogrammierung zu erlernen. Die niedrige Pixelauflösung und fehlende Schnittstellen lassen in Scratch leider viele Wünsche offen.
Daher habe ich eine zweite App in Unity für Windows 64bit Betriebssysteme programmiert. Mit Unity ist es möglich, ein hochauflösendes Spielfeld, welches in diesem Fall auf einem aufbereiteten Foto des Gebäudes der Central-Garage besteht, über Texture-Sharing-Technologien wie NDI oder Spout an ein Videomapping-Programm wie Resolume Arena oder Visution Mappio zu senden. Die Unity-App hat hier bereits die native Videoauflösung des Projektors, sodass die Projektion nur bedingt pixelig wirkt (wie eine moderne Version des Spieleklassikers PacMan).

In Version 1.0 hat das Spiel nur ein einziges Level: die Fassade der Central Garage in Fürth. Ziel des Spiel ist es, mit dem gelben Spielcharakter alle 281 Kleeblätter einzusammeln und sich dabei nicht von einem Auto überfahren zu lassen. Das Spiel wurde bei den Fürther Glanzlichtern 2018 auf die Fassade der ehemaligen Central Garage in der Mathildenstraße Nr. 3 projiziert und konnte von den Besuchern des Lichtfests mit einem Joystick gespielt werden.

Die Steuerung erfolgt mit den Tasten WASD (oben-links-unten-rechts) und Y (Neustart). Beim Start des Programms wird zunächst ein Titelbildschirm angezeigt. Drückt ein Spieler den Startknopf, beginnt das Spiel. Nachdem ein Spieler das Level bewältigt, wird eine Belohnungs-Animation in Form eines Regens von Fürther Stadtwappen (generative Partikelanimation) gezeigt, Nach einem weiteren Druck auf den Startknopf gelangt man wieder zum Titelbildschirm und kann das Spiel erneut starten.

Das Spiel lässt sich auch mit einem „Competition Pro USB“ Joystick spielen.
Dafür muss das beigefügte Programm „Competition Pro USB to keyboard.exe“ laufen.

Idee und Illustrationen: Angela Loewen, Fürth www.angelaloewen.de
Umsetzung, Programmierung und Video-Mapping: Yochanan Rauert, Münster www.7dex.de

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.